Vergabe von Wohnbaugrundstücken

Vergabe von attraktiven Wohnbaugrundstücken im Baugebiet „nördlich Ludgeristraße“ und „westlich Ziegeleidamm – Am Steinkamp“ sowie von drei weiteren Wohnbaugrundstücken

Die Grundstücks- und Erschließungsgesellschaft Gemeinde Emsbüren mbH vergibt attraktive Wohnbaugrundstücke in den Baugebieten „nördlich Ludgeristraße“, „westlich Ziegeleidamm – Am Steinkamp“ sowie zwei Grundstücke in dem Baugebiet „südlich Grabenweg“ und ein Grundstück im Baugebiet „Leschede, westlich der Lingener Straße – Teil III“.

Baugebiet „nördlich Ludgeristraße“ (Bebauungsplan NrBaugebiet „nördlich Ludgeristraße“ (Bebauungsplan Nr. 142)

Baugebiet „westlich Ziegeleidamm – Am Steinkamp“ (Bebauungsplan Nr. 145)Baugebiet „westlich Ziegeleidamm – Am Steinkamp“ (Bebauungsplan Nr. 145)

Baugebiet „südlich Grabenweg“ (Bebauungsplan NrBaugebiet „südlich Grabenweg“ (Bebauungsplan Nr. 143) (Eschstraße 56 und Eschstraße 48)

Baugebiet „Leschede, westlich der Lingener Straße – Teil III“ (Bebauungsplan Nr. 141) (Thymianstraße 6)Baugebiet „Leschede, westlich der Lingener Straße – Teil III“ (Bebauungsplan Nr. 141) (Thymianstraße 6)

Für die Baugrundstücke wurden die Kaufpreise wie folgt festgesetzt:

„Baugebiet nördlich Ludgeristraße“                                      130 €/m²

„Baugebiet westlich Ziegeleidamm – Am Steinkamp“             110 €/m²

„Baugebiet südlich Grabenweg“                                             89 €/m²

„Baugebiet Leschede, westl. Lingener Str.“                            89 €/m²

Hinzu kommt der an den Wasserverband Lingener Land zu zahlende Baukostenzuschuss für den Schmutzwasserkanalanschluss (dieser richtet sich nach den allgemeinen Geltungsbedingungen des Wasserverbandes Lingener Land). Der Kaufpreis beinhaltet die Kosten der Ersterschließung im Sinne des § 127 Abs. 2 Baugesetzbuch. Sonstige Kosten, insbesondere die Kosten für sonstige Anlagen gemäß § 127 Abs. 4 BauGB, die nicht Erschließungsanlagen sind (z. B. zur Entsorgung von Abwasser und zur Versorgung mit Elektrizität, Gas, Wärme und Wasser), sind nicht im Kaufpreis enthalten und werden gesondert erhoben.

Grundsätzlich werden die Grundstücke nach den vom Rat der Gemeinde Emsbüren beschlossenen Vergabekriterien vergeben. Diese sind auf der Website der Gemeinde Emsbüren einzusehen bzw. werden bei Bedarf zur Verfügung gestellt.

Berücksichtigt werden Bewerbungen von Bewerber/innen, die mindestens eine 10-jährige Eigennutzung (Nutzungsbindung) vorsehen und in den letzten 15 Jahren weder von der Gemeinde Emsbüren noch von der Grundstücks- und Erschließungsgesellschaft Gemeinde Emsbüren mbH ein Grundstück erworben haben. Die Vergabe der Wohnbaugrundstücke erfolgt demnach nur an „Eigennutzer“. Eine Vermietung ist nicht zulässig.

Die bezugsfertige Bebauung der Wohnbaugrundstücke hat innerhalb von drei Jahren ab Beurkundung des Grundstückskaufvertrages zu erfolgen (Bauverpflichtung).

Bewerber/innen die bereits Eigentum an einem unbebauten Wohnbaugrundstück in der Gemeinde Emsbüren haben oder bereits in Emsbüren über selbst bewohntes Wohneigentum in Form einer Doppelhaushälfte oder eines Einfamilienwohnhauses verfügen werden bei der Vergabe nicht berücksichtigt.

Es liegen bereits zahlreiche Interessensbekundungen für die zum Erwerb zur Verfügung stehenden Baugrundstücke vor. Den bereits eingetragenen Interessentinnen und Interessenten werden die Bewerbungsunterlagen automatisch per E-Mail zugesandt.

Weitere Interessentinnen und Interessenten können sich bei Interesse am Erwerb eines Baugrundstückes – sofern Sie sich noch nicht in die Interessentenliste eintragen lassen haben - bis spätestens zum 15.03.2022 mit den vollständigen Bewerbungsunterlagen bewerben. Diese senden Sie bitte an Frau Mersch per E-Mail (mersch@emsbueren.de) oder per Post (Magistratstraße 5, 48488 Emsbüren).

Fragebogen Bewerber

Formular ehrenamtliche Tätigkeit

Aktuelle Vergabekriterien Wohngrundstücke

Hinweis:

Die Erschließungsarbeiten „nördlich der Ludgeristraße“ sind bereits abgeschlossen. Mit der Fertigstellung der Arbeiten „westlich Ziegeleidamm – Am Steinkamp“ wird Anfang 2023 gerechnet. Dies ist bei Zuteilung/Erwerb eines Baugrundstückes bezüglich eines frühestmöglichen Baubeginns zu berücksichtigen.