Seniorennachmittag

Ehrung der ältesten Teilnehmer

„Der Mai ist gekommen“

Unter dem Motto „Der Mai ist gekommen“ fand auch in diesem Jahr am 11. Mai bei schönstem Frühlingswetter der traditionelle Seniorennachmittag der Gemeinde Emsbüren statt, zu dem wieder alle Seniorinnen und Senioren der Gemeinde, die Bewohner des Elisabeth-Hauses und der Seniorenwohnanlage sowie die Besucher der Seniorenbegegnungsstätte Haus Ludgeri eingeladen waren. Maria Hülsing als Gleichstellungsbeauftragte der Gemeinde Emsbüren hieß alle Seniorinnen und Senioren zum diesjährigen Seniorennachmittag herzlich willkommen. Darüber hinaus begrüßte sie Bürgermeister Bernhard Overberg, die Vertreter des Sozial- und Jugendausschusses Nicole Jager als Vorsitzende, Carsten Pitzer und Christian Albert und die Vertreter der Verwaltung mit einem herzlichen Dank für die jährliche Vorbereitung dieser Veranstaltung. Bürgermeister Overberg begrüßte die Gäste dieses Nachmittags ebenfalls ganz herzlich und informierte die Anwesenden über verschiedene aktuelle Dinge in der Gemeinde, wie den Neubau des Feuerwehrgerätehauses und die anstehenden Planungen für eine fünfte Kindertagesstätte. Bei Maria Hülsing bedankte er sich für ihr hervorragendes ehrenamtliches Engagement in der Gemeinde Emsbüren.

In einer gemütlichen Kaffeerunde sorgte an diesem Nachmittag Katrin Hopmann mit schönen Liedern, bei denen kräftig mitgesungen wurde, für die musikalische Unterhaltung.
Peter Siebert vom Präventionsteam der Polizeiinspektion Emsland/Grafschaft Bentheim klärte die Seniorinnen und Senioren über die gefährlichen Maschen der Betrüger auf. Ganz beliebt ist nach wie vor der Enkeltrick. Ebenso geben sich die Betrüger als Polizisten aus und versuchen dadurch das Vertrauen durch einfache Aussagen wie zum Beispiel „Helfen Sie uns, dann helfen wir Ihnen!“ zu gewinnen.
Durch eine umfassende Präsentation und spannende kleine Filme wurden den Seniorinnen und Senioren umfassend die verschiedenen Gefahren deutlich gemacht.
Älteste Teilnehmer waren in diesem Jahr Frau Agnes Buscher im Alter von 103 Jahren und Herr Walter Tegeder mit 91 Jahren, die von Maria Hülsing, Nicole Jager als Sozial- und Jugendausschussvorsitzende und Gisela Weber von der Verwaltung mit einem schönen Blumenstrauß geehrt wurden. Beide erfreuen sich in diesem hohen Alter noch recht guter Gesundheit und freuten sich über die Ehrung.

Nach diesem unterhaltsamen Nachmittag verabschiedete Maria Hülsing, die auch in diesem Jahr wieder mit schönen Vorträgen gelungen durch das Programm geführt hatte, die Gäste des Nachmittags und wünschte allen einen guten Heimweg.
Eine herzliche Einladung sprach sie allen Interessierten noch für die diesjährige Seniorenbegegnung aus, die in diesem Jahr am 14.09.2017 wieder in der Gemeinde Emsbüren geplant ist. Einzelheiten werden noch rechtzeitig bekanntgegeben.