Neuigkeiten

Der Kulturkreis Emsbüren präsentiert am Samstag, den 27. Januar um 20.00 Uhr im Landgasthof Evering die Beatles Revival Band. Karten gibt es noch an den Vorverkaufsstellen. Mehr


Erstmals wurde die Gemeinde Emsbüren 2014 durch die Emsländische Stiftung Beruf und Familie als Familienfreundliche Verwaltung ausgezeichnet. Nach nunmehr 3 Jahren stand eine Re-Auditierung an, die die Gemeinde Emsbüren mit Erfolg absolvierte. Die Stiftung stellte Erfolge und Fortschritte hinsichtlich der Familienfreundlichkeit der Gemeinde Emsbüren fest. Mehr


Am Sonntag, den 14.01.2018 bot der Musikzug der Freiwilligen Feuerwehr Emsbüren unter der Leitung von Gemeindemusikdirektor Manfred Hachmer in der St. Andreas Kirche das Konzert „Weihnachtliche Nachklänge“ dar. Unterstützt wurde der Musikzug dabei vom Schulorchester der Liudger Realschule Emsbüren. Mehr


Auf der neuen Internetseite der Gemeinde Emsbüren ist nun auch ein neuer Veranstaltungskalender für Emsbüren zu finden. Eingestellt werden öffentlich interessante Termine im gesamten Gemeindegebiet. Mehr


Im Rahmen des Hotspot-Projektes „Wege zur Vielfalt – Lebensadern auf Sand“ wurde eine Wanderausstellung erstellt, die vom 16. Januar bis zum 04. Februar 2018 im Rathaus in Emsbüren zu sehen sein wird. Mehr


Der Deutsche Wetterdienst hat eine Warnung herausgegeben bis heute Nacht 0 Uhr. Es besteht die Gefahr des Auftretens von Sturmböen (Stufe 2 von 4). Achten Sie auf herabstürzende Äste oder Gegenstände! Mehr unter www.wettergefahren.de Mehr


Jugendliche haben mehr Fähigkeiten, als bloße Schulnoten ihnen bescheinigen. Das gilt auch für den 15-jährigen Hendrik Fritzen und seinen ein Jahr älteren Mitschüler Bastian Bünker aus Emsbüren. Sie haben für ihr vielfältiges Engagement und ihr fundiertes Wissen in der angewandten Ton- beziehungsweise Lichttechnik den europaweit anerkannten Bildungspass „Kompetenznachweis Kultur“ der Bundesvereinigung kulturelle Kinder- und Jugendbildung (BKJ) erhalten. Mehr


Bitte geben Sie Acht beim Gebrauch von Verwerkskörpern! Es wird darauf hingewiesen, dass das Abbrennen pyrotechnischer Gegenstände (Feuerwerk) in unmittelbarer Nähe von Altenheimen, Kinderheimen, Kirchen, Krankenhäusern, sowie Reet- und Fachwerkhäusern grundsätzlich verboten ist. Mehr


Die Gemeinden überwachen den Verkauf und die Aufbewahrung von Kleinst- und Kleinfeuerwerken (Kategorien F 1 und F2), die an Endverbraucher/-innen abgegeben werden. Beim Verkauf beachten Sie bitte Folgendes: Mehr


Viele Jahre haben die Samtgemeinde Spelle und die Gemeinde Emsbüren für einen Lückenschluss des Radweges entlang der Kreisstraße 308/310 von Listrup bis Heitel gekämpft. Jetzt steht das Vorhaben mit der Fertigstellung einer separaten Radwegbrücke über die Speller Aa vor dem Abschluss. Mehr


Haben Sie es schon bemerkt? Das Design der Internetseite der Gemeinde Emsbüren und auch die Inhalte haben sich geändert. Neuer - frischer - moderner - das sind die Gründe des neuen Internetauftritts. Obwohl die Seite bereits online ist, befindet sie sich im Moment noch in der Phase des "Feinschliffs". Mehr


Ende November lud die Gemeinde Emsbüren alle interessierten Unternehmerinnen und Unternehmer zum 14. Unternehmertreffen in das Unternehmen Kleihues Betonbauteile GmbH & Co. KG. Über 70 Unternehmensvertreter folgten der Einladung. Mehr


Aufgrund der Winterzeit möchte die Gemeinde auf die private Räum- und Streupflicht bei Schnee und Eis hinweisen. Mehr


Voller Spannung haben am Nikolaustag die 210 Grundschüler in der Aula der Waldschule Leschede den Besuch des Nikolaus erwartet. Was wird er wohl mitbringen? Wie viel Geld hat der Sponsorenlauf erbracht? Was stehen an guten oder vielleicht nicht ganz so guten Sachen in seinem Goldenen Buch? Mehr


Peng! Peng! Peng! Trottelige Räuber und fiese Mafiosi gaben sich ein Stelldichein, als die Osnabrücker Band „Ombre di Luci“ im Kulturzentrum Fokus in Emsbüren aufspielte und in wunderbaren Songs die Licht- und Schattenseiten des italienischen Lebensgefühls hörbar machte. Das engagierte Publikum ließ sich nicht lange bitten, immer wieder gingen die Finger in die Luft, und mit kindlicher Freude ließen es gut 50 Besucher knallen Mehr


Archiv:

Aktuelles