Sachstandsbericht zum Feuerwehrgerätehaus

Die Arbeiten zum Neubau des Feuerwehrgerätehauses an der Richthofstraße laufen in vollem Umfang.

Bauarbeiten, Foto: FFW Emsbüren
Nachdem die Fa. Krämer, Lohne, im Frühjahr mit den Rohbauarbeiten begonnen hatte, beginnt die Firma LG Industriebauservice GmbH, Emsbüren, in diesen Tagen mit den Stahl- und Hallenbauarbeiten für die Fahrzeughalle.

Mit der Verfugung des Verblendmauerwerkes ist Ende Juni begonnen worden, dies entspricht auch dem aktuellen Bauzeitenplan. Es wurde oberhalb der neuen Halle begonnen, um mit dem Stahlbau nicht in Konflikt zu kommen. Nach Fertigstellung der Verfugung oberhalb der neuen Halle wird das Gerüst zurückgebaut, um ein störungsfreies Arbeiten des Stahlbauers in diesem Bereich zu gewährleisten. Das restliche Gerüst bleibt vorerst als Absturzsicherung und für Arbeiten an der Attikaabdeckung sowie für die Installation von Fallrohren stehen.

Am Freitag, dem 17.08.2018 wird es nach der Grundsteinlegung mit dem Richtfest einen weiteren Meilenstein für dieses Bauvorhaben geben. Die Gemeinde hofft, dass die Bauarbeiten auch weiterhin unfallfrei verlaufen.